Archiv für den Monat: April 2017

Ankommen!

Wenn Du wirklich bei Dir ankommen willst,
dann schaue Dich an.
Sei neugierig auf Dich.
Spüre Dich.
Denke Dich.
Lebe Dich.
Mache Fehler.
Lerne draus.
Liebe.
Lebe.
Lache.
Weine.
Baue Brücken.
Baue Brücken zu den Seiten in Dir, die Du nicht magst.
Baue Brücken zu den Menschen,
die Dich vielleicht nicht verstehen.

Baue Brücken zu den Menschen,
die ihre Hände Dir reichen.

Baue Brücken zu den Schmerzen in Dir selbst.
Tauche tief zu Deinen uralt Erfahrungen,
lerne sie verstehen und dann lasse sie los.
Dann geschieht langsam Wandlung.

Komme an.
Komme im Hier und Jetzt an.
Schau Dich um und stelle fest, so schlimm ist es gar nicht.
Komme bei Dir an.
Genauso wie es jetzt ist.
Auch wenn Du vielleicht woanders sein möchtest.
Oder es ist vielleicht gut, genauso wie es ist.

Und ehre Dich für das, was Du bis hierhin geleistet hast.
Liebe.
Lebe.
Lache.
Feiere (wenn Du ordentlich geschufftet hast, gibt es auch einen Grund zu feiern).

Merken

Merken

Merken