Was würdest Du heute tun, wenn Du keine Angst vor Fehler hättest?

Ich würde im Regen tanzen, ohne Angst davor für verrückt erklärt zu werden.
Ich würde wildfremden Menschen Komplimente machen.
Ich würde meinem Nachbarn Blumen schenken.
Ich würde meinem Kind sagen, das ich es immer liebe, nur manchmal einfach hilflos bin.
Ich würde freundlicher in die Welt gucken, da ich keine Angst mehr haben brauche.
Ich würde beginnen, endlich für mich einzustehen. Egal was die Anderen denken.

Ich würde mir das Innerste aus der Seele schreiben, ohne Angst vor Verurteilung.
Ich würde meinen Ex anrufen und um Entschuldigung bitten.
Ich würde beim Tanzen flirten, ohne Angst vor Abweisung.
Ich würde meiner Familie sagen, wie ich wirklich lebe.
Ich würde manche Menschen freundlich aber bestimmt darauf hinweisen, dass sie mich in Ruhe lassen sollen.
Ich würde manchen Menschen sagen, wie wichtig sie mir sind.

Unsere Gesellschaft ist bestimmt davon, dass wir möglichst mit im Strom schwimmen, nicht auffallen, nicht anecken und möglichst immer leistungsfähig und freundlich sind. Was passiert mit den Menschen, die sich auf dem Weg machen? Die plötzlich Dinge anders tun, als die Mitmenschen gewohnt sind. Die entdecken, was ihnen Spaß macht und auch danach handeln?

Was wäre, wenn es auf der Welt keine Fehler gäbe?P1040810
Wenn keiner sich das Recht herausnimmt, andere Menschen zu beurteilen?
Was wäre, wenn es das Wort Fehler aus unserem Sprachschatz herausgestrichen wird?

Wie kann es sein, dass es so oft andere Menschen ihre Mitmenschen beurteilen:
„Schau mal, was der für ein Hemd anhat.“
„Die ist aber kompliziert, kann die nicht mal einfach antworten.“
„Boah, schon wieder hat die es nicht verstanden.“
„Was stellst Du denn für eine doofe Frage?“
„Du bist aber egoistisch.“

Mit welchem Recht beurteilen wir andere Menschen? Weil wir glauben, wir haben die Weisheit mit den Löffeln gefressen und nur unsere Ansicht die einzig Wahre ist. Der Beweggrund seine Mitmenschen zu beurteilen, liegt einfach und allein darin sich selbst einen Schutzraum zu schaffen, wenn andere aus der Reihe tanzen. Wenn jemand nicht so aussieht, sich nicht so verhält oder sonst wie aus der Reihe tanzt, ist es Gang und gebe diesen Mitmenschen zu beurteilen und verurteilen. Egal, ob er einen Fehler gemacht hat, sich geschmacklos angezogen hat oder einfach sich nicht geschickt anstellt.

Was wäre, wenn wir anfangen, fehlerfreundlich zu handeln und Andersartigkeit als eine Bereicherung, denn als einen Makel zu sehen? Was wäre, wenn wir einfach mal tolerant und großzügig werden? Es muß nicht immer alles nach unserer Meinung gehen. Jeder hat das Recht einzigartig zu sein und nach seiner Sicht der Dinge zu leben und zu handeln, solange er keinen anderen absichtlich verletzt, beleidigt oder beschädigt.  Das setze ich einfach voraus. Ich gehe von dem normalen Alltag  und Menschen mit gesunden Menschenverstand wie Du und ich.

Das schöne ist, je großzügiger und toleranter Du über kleine Missgeschicke oder sogenannte Makel von anderen darüber hinweg siehst, umso mehr hat das gleichzeitig Auswirkung auf Dich. Denn letztendlich so, wie Du Deinen Mitmenschen behandelst, behandelst Du auch Dich. Natürlich gilt das auch im Umgang mit Dir selber: sei freundlich mit Dir, wenn Dir nicht alles sofort gelingt.  Hör auf zu schimpfen. Hör auf zu meckern. Es macht die Sache nicht bessern, sondern lässt Dich in der Situation verharren.

Stattdessen stelle Dir Fragen, wie: Was kann ich daraus lernen? Oder welchen Sinn hatte diese Erfahrung? Oder….finde eine Frage, die für Dich und Deine Situation passend ist.

Lass Dich nicht beeindrucken, von der Meinung anderer Menschen. Lerne zunehmend Dir und Deinem Verstand sowie Deiner Intuition zu trauen. Lebe. Lebe so, als würde es keine Fehler geben. Und falls Dir doch ein Missgeschick passiert, lerne daraus. Alles ist eine bloß Erfahrung,  aus der man lernen kann.

Was würdest Du heute tun, wenn Du keine Angst vor Fehler hättest?

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.