Wie war Dein persönliches Jahr 2015?

Ein aufregendes, anstrengendes und aufwirbelndes Jahr geht zu Ende. Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, zum Jahresende ein Rückblick zu werfen und ein ganz persönliches Fazit zu ziehen. Gerne empfehle es auch meinen Kunden, die Zeit zwischen den Feiertagen besinnlich anzugehen und einen Blick auf das vergangene Jahr zu werfen.

Es hilft zunächst aufzuschreiben, was Dir von Januar bis Dezember pro Monat passiert ist. Also quasi die Highlights aufschreiben, das können große Ereignisse, wie Geburt, Einschulung der Kinder, Jobwechsel, Tod, Kündigung, Krankheit etc. sein oder vermeintlich kleinere Erlebnisse, wie „bin zum ersten Mal nicht rot geworden“, „bin meinen Fusspilz losgeworden“ „mein Chef hat mich zweimal gelobt“ etc.

Dann ist es gut sich die Summe, was alles passiert ist, anzuschauen und sich selbst tief und ehrlich zu fragen, was und ob es insgesamt für Dich befriedigend, nährend oder gut und passend war.

Also Fragen wie:

  • Bin ich mir treu geblieben?
  • Habe ich alles getan, um ein erfülltes Leben zu führen?
  • Ist es mir gelungen?
  • Falls nicht, was waren die Stolpersteine?
  • Kenne ich sie und was kann ich tun, damit sie mich zukünftig nicht mehr so behindern?
  • Habe ich ein Leben geführt, was meinem persönlichen Tempo entspricht?
  • Habe ich andere teilhaben lassen an meinem Leben?
  • Konnte ich etwas von meinen Erfahrungen an Andere weitergeben?
  • Konnte ich mein Liebe teilen?P1030084
  • Hadere ich mit etwas?
  • Falls ja, was möchte ich ändern?
  • Wie kann ich es ändern?
  • Was ist der kleinste Schritt dazu?

Die Fragen wirken erst mal viel und anstrengend. Sie sind es aber nicht, wenn man sie Schritt für Schritt beantwortet. Du kannst natürlich, der eigenen Intuition folgend, auch eigene Fragen entwerfen. Horche auf Dich hinein und frage Dich, was für Dich persönlich mit Deinem Rückblick auf das Jahr 2015 wichtig war.

Wenn Du von den obigen Fragen welche nehmen möchtest, dann nimm die, die Dich am meisten anspreche. Nimm ein leeres DIN A4-Blatt und schreibe dir Frage auf. Und dann schreibe intuitiv alles das auf, was an Antworten kommt.

Oder falls Du einen Partner, einen Freund oder eine Freundin hast, dann bitte sie oder ihn, Dir eine Frage zu stellen. Antworte einfach darauf, ohne groß nachzudenken. Und wenn Du möchtest, kannst Du das Interview per Smartphone aufnehmen und es Dir später in Ruhe noch einmal anhören. Du wirst erstaunt sein, was Du alles so gesagt hast.

Nimm Dir Zeit für die Übung, denn das braucht es, damit Du inspiriert wirst und für Dich nützliche Schlussfolgerungen ziehen kannst.

Zum Abschluss, nimm innerlich die Menschen in Deiner Umgebung wahr, die für Dich im Jahr 2015 hilfreich, vielleicht herzerwärmend und wichtig waren. Lass noch einmal vor Deinem inneren Auge abspielen, was ihr zusammen erlebt habt und wie viel Wert es Dir war. Bedanke Dich innerlich bei diesem Menschen. Dankbarkeit ist ein kraftvolles Instrument für Frieden und persönlicher Weiterentwicklung.

Dann suche Dir 2-3 Menschen aus, denen Du zum Jahresabschluss mit einem kleinen Brief, Telefonat, einer Textnachricht oder einem Mini-Geschenk persönlich DANKE sagen möchtest. Du wirst sehen, wie befriedigend und erfüllend für Dich selbst sein wird.

Frohe Weihnachten und Euch einen guten Endspurt im Jahr 2015!

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.