Wenn gar nichts geht!

Kennen Sie das? Sie haben einen Auftrag, müssen vielleicht etwas bis zu einem bestimmten Termin erledigen und finden tausend Dinge, die sie genau jetzt in diesem Moment machen und von ihrem eigentlichen Vorhaben ablenken.

Oder Sie haben eine totale Blockade, Ihnen fällt z.B. absolut nicht ein, wie sie Ihren Vortrag oder Ihre Power Point Präsentation termingestalten sollen. Oder Sie haben ihrem Liebsten ein selbstgemachtes Geschenk versprochen und alles, was Ihnen einfällt, finden Sie unpassend.

In diesem Fall kann man gut und gerne von einer kreativen Blockade sprechen. Alles, was Sie tun, damit Ihnen doch noch was Gutes einfällt, ist zum Scheitern verurteilt. Oder Sie haben erst gar keine Lust und erst Recht nicht, wenn der Termin droht. So sehr Sie sich auch anstrengen, nichts funktioniert

Es kann gut sein, dass in solchen Momenten unbewußt andere Themen wichtiger sind oder Sie solch ein Freigeist sind, dass unter Termindruck gar nichts läuft.

Hier hilft für den Augenblick nur eins: die Tatsache akzeptieren, dass im Moment nichts geht. Schon gar nicht mit Zwang und Druck.

Mir hilft in solchen Situationen etwas zu machen, was mit meinem Vorhaben überhaupt nichts zu tun hat, wie z.B. kochen, lesen, gute Musik hören oder auch Fingernägel lackieren. Je belangloser, desto besser. Dann entspannt sich nämlich mein komplettes System, was vorher krampfhaft versucht hat, das gesetzte Ziel zu erreichen. Damit löst sich die Erstarrung und es kann sich etwas bewegen. Denn je mehr man etwas unbedingt will, was gerade nicht geht, umso mehr verfestigt und verhärtet es sich.

Mit der Beschäftigung mit komplett anderen Themen, schaffen Sie wieder Raum und lassen Platz für Neues. Ihre Zellen können Luft holen, sich entspannen und wieder neue Synapsen miteinander verknüpfen. Wenn Sie nach einer gewissen „Erholungszeit“ sich wieder dem eigentlichen Thema widmen, wird es Ihnen oftmals viel leichter fallen, neue Ideen kommen oder Ihnen ist eingefallen, wen Sie um Rat bitten können oder was ein erster nächster Schritt zur Zielerreichung sein kann.

Entspannung und Beschäftigung mit „ziel-freien“ Themen können Wunder bewirken, wenn gerade scheinbar nichts geht.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.