Die Helden des Alltags.

Ein Held mit herausragenden Fähigkeiten ist für mich jemand, der in unserer heutigen Gesellschaft den Mut hat, in vollem Umfang zu sich zu stehen und gegen den Strom schwimmt, wenn es nötig ist. Dies tut er mit Herz und Großzügigkeit und nicht mit Verbissenheit. Also jemand mit Charisma. Und jemand, der seine Fähigkeiten, Talente auch für seine Mitmenschen einsetzt und damit die Welt ein weniger herzlicher werden lässt.

Helden (der Einfachheit halber benutze ich nur die maskuline Form, es sind jedoch mit der Bezeichnung Frauen und Männer gemeint) des Alltags haben für mich vor allem eins: Wärme und Authentizität. Die Kraft andere zu bewegen, unsere Welt zu gestalten und nicht nur zu verwalten. Die Welt ein wenig menschlicher machen.Helden des Alltags

Wir schauen uns gerne Filme mit Helden an. Denn das ist jemand, der sich von seinen Mitmenschen mit seinen Fähigkeiten und seinem Schicksal abhebt. Er vollbringt besondere Taten und hat eine sympathische Ausstrahlung. Durch mein Zuschauen nehme ich teil an seinen Heldentaten, vergesse gleichzeitig meine momentane Situation und bekomme die Illusion, dass ich Teil seines Lebens bin. Ich fiebere mit, drücke die Daumen und möchte gerne, dass sein Vorhaben gelingt.

Warum ist es einfacher, für andere Helden die Daumen zu drücken, als selbst einer zu werden?

Vielleicht weil ich mein Verhalten ändern muß: Ich muß aus meiner Komfortzone herauskommen, in der ich es mir doch so sehr bequem gemacht habe. Ich muß vielleicht ein Stück authentischer, ein Stück großzügiger, ein Stück weitblickender, ein Stück ehrlicher oder ein Stück herzlicher werden.

Wenn wir es schaffen, mit mehr Authentizität, Präsenz, Inspiration, Wohlwollen und Wärme unsere eigene Welt ein wenig menschlicher zu gestalten, dann werden wir merken, wie sich unsere Umwelt ganz automatisch mit verändert. Denn für jeden ist es eine Wohltat mit einem anderen Menschen in Kontakt zu sein, der nicht abgestumpft, gleichgültig oder berechnend ist.

Eine Heldin ist für mich z.B. Stephanie, die das Künstlerlokal „Die kleine Glocke“ www.kleine-glocke.de  in der Kölner Innenstadt betreibt. Wenn sie hinter der Theke steht, ist sie Wirtin, Entertainerin Seelsorgerin, Gesprächspartnerin, Unternehmerin und Mensch zugleich. Ihre Kneipe ist natürlich ein Ort der Speisen und Getränke, aber auch eine Stätte des Dialogs, des Humors, der Wärme und somit ein Lokal, wo sich die Menschen einfach gerne aufhalten.

Ein Held ist für mich der Chef, dem es nicht nur um Leistung, Profit, Projektplan und Zahlen geht, sondern der sich auch regelmäßig Zeit nimmt für die Leben, die hinter den Leistungsträgern stehen. Ein Chef, der aktiv etwas für die Burnout-Prävention für seine Mitarbeiter unternimmt. Ein Chef, der sich wirklich, neben allen Zielen, auch für die Menschen interessiert, die bei ihm arbeiten.

Ein Held des Alltags ist jemand, der in Meetings und Besprechungen nicht immer den anderen nach dem Mund redet. Der sich traut zu seiner eigenen Meinung zu stehen, auch wenn er vielleicht momentan alleine da steht und es nicht unbedingt nur zu seinem Vorteil erscheint.

Ein Held des Alltags ist jemand, der statt dauernd bei Amazon zu bestellen, ab und zu auch mal wieder in den örtlichen Buchhandel geht, um das ortsansässige Gewerbe zu unterstützen.

Ein Held des Alltags ist jemand, der nicht während des Frühstücks seine Aufmerksamkeit dem Smartphone widmet. Sondern sich stattdessen die Zeit nimmt, um mit der Familie oder dem Partner zu frühstücken und damit komplett in der Gegenwart zu sein, als in irgendwelchen virtuellen Sphären.

Ein Held des Alltags ist für mich Gunthard Weber. Der mit seinem Projekt http://www.haeuser-der-hoffnung.org/ u.a. jungen, armen Mädchen in Mali eine Schulbildung ermöglicht, an der sie sonst nicht teilhaben könnten.

Was können Sie dazu beitragen, dass Ihre Welt wärmer, herzlicher, authentischer, inspirierender und damit ein Stück heldenhafter wird?

Die Idee diese Woche etwas über Helden zu schreiben gab mir Michael Gerharz. Danke dafür!!!

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.